AGB für Eltern

1. Allgemein

Die vorliegenden allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGBfE) bilden einen integrativen Bestandteil eines jeden zwischen der Agentur FashionKids Kohnke (nachfolgend „Agentur“ genannt) und den gesetzlichen Vertretern (nachfolgend „Eltern“ genannt) geschlossenen Vertrages. Mit dem Akzeptieren der AGBfE erklären sich die Eltern auch mit den Bestimmungen der allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) – insbesondere Ziffer 5, Nutzungsrechte – einverstanden und die Informationen zur Registration wahrheitsgetreu beantwortet zu haben.
Von diesen AGBfE abweichende Vereinbarungen sind nur nach vorheriger Absprache mit der Agentur und in schriftlicher Form zulässig.

2. Sedcard

Die Eltern verpflichten für Ihr Kind jährlich eine professionelle Sedcard durch die Agentur erstellen zu lassen. Die Eltern stimmen bei, die Bilder anschliessend in der Kartei der Agentur veröffentlichen zu lassen. Die Kosten für eine Sedcard betragen CHF 80.

Bei vorgängiger Kündigung werden die Kosten für die Sedcards nicht zurückerstattet.

Bilderrechte der Sedcards gehören der Agentur. Die Eltern verpflichten die persönlichen Daten in der Sedcard aktuell zu halten. Änderungen sind der Agentur umgehend und in schriftlicher Form zu melden.

Mit der Erstellung der Sedcards und der Registrierung bei der Agentur beginnt eine einjährige exklusive Zusammenarbeit. Die Zusammenarbeit kann jederzeit beidseits schriftlich, unter der Einhaltung einer 30-tägigen Frist gekündigt werden.

3. Buchungen

Die Buchungen des Kindes erfolgt ausschliesslich durch die Agentur, d.h. sie schliesst den Buchungsvertrag mit dem Kunden für das jeweilige Model ab.
Die Eltern sind berechtigt, ein durch die Agentur vermitteltes Angebot schriftlich und mit Begründung abzulehnen.

Eine allfällige Verlängerung des Buyouts erfolgt ausschliesslich über die Agentur.

Bei wiederholten Anfragen für ein Kind, dürfen Buchungen ausschliesslich über die Agentur erfolgen.

Die Eltern verpflichten sich bei jeder Buchung ihr Kind zu begleiten.

Die Agentur ist berechtigt, jede Buchung des Kindes zu Referenzzwecken nutzen zu dürfen.

4. Versicherungen

Sämtliche Versicherungen, insbesondere Unfall, Haftpflicht, Personalvorsorge sind Sache der Eltern. Die Agentur haftet nicht für Unfälle, Krankheit, Nichterscheinen oder verspätetem Eintreffen bei einem Termin.

5. Schlussbestimmungen

Es gilt Schweizer Recht. Der Gerichtstand für alle sich aus der Beziehung zwischen der Agentur und den Eltern bzw. Erziehungsberechtigten ergebenen Streitigkeiten ist, unter Vorbehalt abweichender zwingender Gerichtstände, See-Gaster, Uznach.